Risikomanagement

In Zeiten finanzieller Unsicherheiten rückt das Thema Risikomanagement ins Zentrum wirtschaftlicher Planungs- und Entscheidungsprozesse von Banken und Unternehmen.
Die Sachkenntnis von Risikomanagement-Experten wie Treasurern, Risikoanalysten, Risikocontrollern oder Portfoliomanagern ist stärker gefragt denn je. Auf ihr Urteil werden Beschlüsse gestützt, die nicht nur über die Ertragslage, sondern im Extremfall auch über die Zukunft eines Unternehmens, ob nun in der Finanzindustrie oder in anderen Wirtschaftszweigen, entscheiden.

Häufig verfügen Risikoexperten über umfängliches Detailwissen zu Verfahren der Risikomessung und -steuerung, jedoch fehlen Kenntnisse und Erfahrungen in anderen Planungs-, Führungs- oder Kontrollfunktionen. Fach- und Führungskräfte, ob sie nun mit Risikomanagement- oder anderen Management-Aufgaben betraut sind, benötigen deshalb mehr denn je ein tiefergehendes Verständnis der verschiedenen, neueren Ansätze und Instrumente des Risikomanagements und ihres Zusammenwirkens. Darüber hinaus müssen sie mit den neuen aufsichtsrechtlichen Anforderungen an das Risikomanagement vertraut sein. Rechtzeitiger, aufeinander abgestimmter und angemessener Einsatz geeigneter Risikomess- und -analyseverfahren sowie die praktische Umsetzung darauf aufbauender Ertragskonzepte sind unerlässliche Voraussetzungen für den nachhaltigen Unternehmenserfolg.

Die Seminare zum Themenkomplex Risikomanagement sind auf diesen Weiterbildungsbedarf der Mitarbeiter von Banken, Depotbanken, Kapitalanlagegesellschaften, Versicherungen und sonstigen Unternehmen sowie Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften in den Bereichen Treasury, Risikomanagement und –controlling ausgerichtet.

Die EDA- Risikomanagement-Seminare bauen aufeinander auf. Da sie aber als in sich abgeschlossene inhaltliche Einheiten konzipiert sind, können sie einzeln belegt werden. Das Angebot umfasst derzeit die folgenden Seminare: